Pop Schmuck - vom Schweißen und der Verzweifelung eines Mannes

Alles fing mit diesem Gerät an. Nein, eigentlich fing es mit meiner "magic Serie" an. Denn als ich die im letzten Jahr anfing zu planen, holte ich meine Natursteinsammlung raus. Ich sammele schon lange Kristalle und andere Steine, weil ich glaube, dass sie einen postiven Effekt auf uns haben können. Und als die so vor mir auf dem Tisch lagen, dachte ich: "Wie cool wäre es, die als Schmuck zu tragen?"

Also habe ich bei meiner lieblings handmade Plattform Etsy geguckt. Aber ich fand nichts was mir gefiel. Entweder waren die Sachen zu "öko", oder die Steine nicht naturbelassen.

Also kam ich auf die wahnwitzige Idee, selber Schmuck zu machen.

Im November kaufte ich mir das Gerät auf dem Foto. Es ist ein Punktschweißgerät zur Schmuckherstellung.  Mein Freund ist ein Meister im Schweißen und ich dachte, der zeigt mir das mal so einen Nachmittag und dann kann ich das.

Spoiler: So war es nicht .

 

 

Es folgten viele Monate, in denen mein armer Herzmann sehr litt. Ich war wohl nicht so das Naturtalent. Aber ich zwang ihn mit mir weiter zu üben. Die ersten Ringe sahen schrecklich aus. Mehr so wie Klumpen, an denen jemand eine Ringfassung befestigt hatte. Aber nach vielen Monaten des Experimentierens, hatte ich den Bogen mehr und mehr raus und die Nerven des Mannes beruhigen sich auch langsam wieder.

Nun habe ich schon drei Ringe als Prototypen fertiggestellt, die mir richtig gut gefallen.

Zwei habe ich aus Naturquarzen gemacht. Dem Quarz wird zugeschrieben den Geist zu öffnen und stimmungsaufhellend zu sein.

Er beruhigt und fördert die Wahrnehmung. Sowohl der Umgebung als auch des eignen Selbst.

Gearbeitet habe ich hier mit Messing und finde das Design bringt den Stein sehr schön zur Geltung, ohne ihm seine Natürlichkeit zu nehmen.

Beim Dritten Ring, habe ich einen kleinen Citrin und einen Amethysten verarbeitet.

Citrin wirkt gegen Streß, reaktiviert die Lebensfreude und weckt die Neugierde auf Neues. Außerdem steigert er die eigene Entschlossenheit und die Ausdruckskraft.

Der Amethyst dagegen ist ein echtes allaround Talent.

Zum einen hat er eine sehr reinigende Wirkung auf den Geist. Er klärt überflüssige Gedanken und stärkt dadurch die Konzentration und hilft Entscheidungen schneller zu treffen. Außerdem beflügelt er die Fantasie, löst Blockaden und wirkt besänftigend.

 

Ich pfeile, schweiße und tüftele noch an neuen Ideen und bin sehr gespannt, welche Steine mir noch in die Quere kommen. Meinem Freund habe ich einen Citrin geschenkt für die Nerven und ich glaube er hat jetzt schon Angst, was mir als nächstes einfällt .-)